SiGe-Koordination

 

Schon 1998 ist die Baustellenverordnung in Deutschland in Kraft getreten. Die Beachtung und Umsetzung dieser Verordnung führen zu einer Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes auf Baustellen und zu einer Verringerung der Unfälle. Die Verantwortung für die Sicherheit der Beschäftigten auf der Baustelle trägt nach dieser Verordnung der Bauherr. Dieser hat die Möglichkeit, einen Koordinator damit zu beauftragen, die nach der Baustellenverordnung obliegenden Maßnahmen umzusetzen.

Die KEMPEN KRAUSE INGENIEURE stellen Ihnen qualifizierte Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren für Ihr Bauprojekt bereit. Zu den wesentlichen Aufgaben gehört es, zum einen bereits während der Planungsphase Gefährdungen zu erkennen und erforderliche Arbeitsschutzmaßnahmen zu bestimmen, zum anderen während der Ausführungsphase die Einhaltung der festgelegten Maßnahmen zu überprüfen. Selbstverständlich erstellen wir auch alle vorgeschriebenen Dokumente wie Vorankündigung, SiGe-Plan, Baustellenordnung, Protokolle, Unterlagen für spätere Arbeiten usw.

 


LEISTUNGSBILD
Damit Ihre Bauprojekte reibungslos und der Baustellenverordnung entsprechend ablaufen, kümmern wir uns für Sie um die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination.  

ZUR SICHERHEIT ALLER BETEILIGTEN
Unsere qualifizierten Sicherheits- & Gesundheitsschutzkoordinatoren behalten auch auf großen Baustellen mit Beschäftigten aus vielen Unternehmen den Durchblick.  

Ihr Ansprechpartner für SiGe-Koordination:
Bernhard Wehr.

Leistungsbild der SiGe-Koordination

Die KEMPEN KRAUSE INGENIEURE stellen Ihnen qualifizierte Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren für die verschiedensten Anforderungen für Ihr Bauprojekt bereit.

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen

  • Beratung über die sicherheitstechnischen Einrichtungen in der Planung
  • Beratung bei der Terminplanung für gleichzeitig genutzte sicherheitstechnische Einrichtungen
  • Analyse der Ausführungsplanung auf gemeinsame, gewerkbezogene, gegenseitige und bauablaufbedingte Gefährdungen, sowie Gefährdungen aus dem Umfeld
  • Analyse der Ausschreibungsunterlagen hinsichtlich sicherheitsrelevanter Inhalte
  • Ausarbeiten eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans
  • Zusammenstellen einer Unterlage für spätere Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten
  • Erstellung der Baustellenordnung und -aushänge mit Arbeitsschutzinformationen
  • Beratung zu verkehrssicheren Baustellen und zur Planung der Baustelleneinrichtung
  • Einweisung der Arbeitgeber und Unternehmer ohne Beschäftigte in den SiGe-Plan im Rahmen der Sicherheitsbegehungen
  • Begehungen zur Kontrolle der Einhaltung der im Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan geforderten Maßnahmen
  • Protokollieren der sicherheitsrelevanten Mängel und Hinwirken auf die Beseitigung der Mängel, inklusive Fotodokumentation
  • Stichprobenartige Überprüfung der gemeinsam genutzten Sicherheitseinrichtungen auf einen ordnungsgemäßen Zustand, ggf. Kontrolle auf Vorhandensein der Sichtnachweise
  • Berücksichtigung von betrieblichen Tätigkeiten und sonstigem Umfeld

SiGe-Koordination für kontaminierte Bereiche

  • Begleitung des Rückbaus von Gebäudeschadstoffen (Asbest, KMF, PCB usw.)
  • Begleitung von Brandschadensanierungen

Beratung zu Themen des baulichen Arbeitsschutzes

  • Beurteilungen zur baulichen Arbeitssicherheit z.B. im Rahmen von Genehmigungsverfahren/Bauanträgen
  • Gefährdungsbeurteilungen auf Grundlage der Arbeitsstättenverordnung

Beratung zum Explosionsschutz

  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen zum Explosionsschutz
  • Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes/-konzeptes nach Gefahrstoffverordnung
  • Erstellung von Ex-Zonen-Pläne

 

Qualifikationen

8 SiGe-Koordinatoren

1 Fachkundiger im Strahlenschutz Gruppe S5

2 Sachkundiger für Asbestarbeiten ( Abbruch, Sanierung, Instandhaltung) nach TRGS 519

2 Sachkundiger SiGe-Koordinator für Arbeiten in kontaminierten Bereichen nach BGR 128

1 Operativ tätige Führungskraft SCC (SiGe-Koordinator Chemiewerke)

1 Strahlenschutzbeauftragter